Knochendichtemessung - Ihr Internist in Leibnitz - Lauermann Thomas Dr

Knochendichtemessung

unklare Knochenbrüche
schlechte Heilung nach Knochenbrüchen
familiär gehäufte Fälle von Osteoporose
Beginn der Wechseljahre
Medikamente, die zum Abbau von Knochensubstanz führen
Beurteilung des Erfolges einer Osteoporosetherapie

Die Knochendichtemessung dient der Früherkennung einer Osteoporose!

Die Osteoporose ist eine typische Erkrankung der Frauen ab den Wechseljahren, betrifft aber auch viele Männer. Durch den Wegfall der Produktion des Sexualhormons Östrogen bzw. Testosteron, das knochenaufbauende Wirkung hat, kommt es zum Abbau von Knochensubstanz und damit zur einer erhöhten „Brüchigkeit“ der Knochen.

Ihr Internist in Leibniz – medizinische Hilfe bei Osteoporose